Zum Inhalt springen
Konni Foto: SPD Hardegsen

6. Juni 2021: Schwimmen können kann Leben retten und erweitert das sportliche Angebot

Der Förderverein des Hardegser Burgbades bietet zur Eröffnung der Freibadsaison allen Hardegser Kindern und Jugendlichen einen kostenlosen Schwimmkurs an. Die entstehenden Kosten sollen aus Spenden und dem kommunalen Haushalt der Stadt Hardegsen finanziert werden. Außerdem soll auf Vorschlag des Vereins auf die Eintrittsgelder der Kinder und Jugendlichen während dieser Saison verzichtet werden.

Die SPD-CDU Ratsgruppe im Hardegser Stadtrat begrüßt das Anliegen des Fördervereins. "Wenn es möglich ist, Kindern aus der Stadt Hardegsen das Schwimmen unter den geltenden Bestimmungen beizubringen, so wird unsere Gruppe dies nach Kräften unterstützen", teilen die beiden Mitglieder im Jugend- und Sozialausschuss Kornelia Hänsel und Elisabeth Behrens übereinstimmend mit.

Damit sind die Kinder der Stadt besser gegen Gefahren geschützt (es gibt immer mehr Unglücksfälle im und am Wasser) und können auch das Freibad als Schwimmer wieder neu entdecken, was letztendlich auch die Besucherzahlen in der Zukunft stabil halten wird. Auch die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit der Mitglieder des Fördervereins liegt der Ratsgruppe am Herzen. Hier wird etwas für die Gemeinschaft erhalten und gepflegt. Gerade die Kinder sind durch die Pandemie in den letzten Monaten in ihrem Bewegungsdrang sehr eingeschränkt gewesen, sodass diese Aktion genau zur rechten Zeit kommt. Das gilt aber auch für soziale Kontakte. Wie alle anderen Schwimmer auch werden die Kinder feststellen, dass sich das Freibad mitten in der Stadt Hardegsen, unterhalb der Burg und dem Kurpark befindet und sich ein Besuch auch aus diesem Grund lohnt. Dies ist einmalig im Landkreis Northeim.

Die SPD-CDU Ratsgruppe ist sich sicher, dass dieses Angebot zu einer Attraktivitätssteigerung des Freibades führt, langfristig die Besucherzahlen stabilisiert, zur Gesunderhaltung beiträgt und Spaß machen wird. Die SPD-CDU Ratsgruppe freut sich sehr über dieses Angebot und wird es unterstützen.

Auf Landkreisebene fordert SPD Kreistagsfraktion in einem Antrag an die Landrätin die verstärkte Förderung des Schwimmunterrichts für Kinder und Jugendliche. Die Schwimmfähigkeit aller Menschen sei von elementarer Bedeutung und müsse vor allem Heranwachsenden ermöglicht werden, heißt es u. a. in dem Antrag. Auch dieser Antrag wird von den Hardegser Kreistagsabgeordneten Annett Naumann, Elisabeth Behrens und Hans-Jürgen Scholz unterstützt.

Vorherige Meldung: Olaf Scholz (virtuell) in Südniedersachsen

Alle Meldungen