Zum Inhalt springen
Jhv Hardegsen 2015
Das Bild zeigt von links nach rechts: Sandro Wolff, Dirk Schrader, Ernst Grundke, Helga Eßmann und SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt

20. Juni 2015: Jahreshauptversammlung der SPD-Abteilung Hardegsen

Vorsitzender Sandro Wolff konnte neben den erschienen Mitgliedern auch besondere Gäste begrüßen. SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt hatte es sich nicht nehmen lassen und besuchte die Veranstaltung im Burgstall. Außerdem anwesend waren der OV-Vorsitzende Dirk Schrader (Hettensen) und der Vorsitzende der Jusos-AG Northeim Sebastian Penno.

Neben den auf einer Mitgliederversammlung üblichen Regularien - wie Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und Kassenbericht - gab es zwei besondere Ehrungen: Helga Eßmann wurde für eine 40jährige SPD Mitgliedschaft geehrt und Ernst Grundke erhielt einen Blumenstrauß aus Anlass seines 90. Geburtstages und einer mehr als 55jährigen Mitgliedschaft.

Frauke Heiligenstadt dankte den Geehrten für ihre langjährige Treue zur SPD und nahm die Gelegenheit wahr, aus der aktuellen Landtagsarbeit zu berichten: Die Mehrheit für die Novelle des neuen Schulgesetzes steht. Sie bringt in Niedersachsen an den Gymnasien die Einführung eines modernen Abiturs nach neun Jahren, die Abschaffung der Laufbahnempfehlung am Ende der Grundschule, eine rechtliche Aufwertung der Gesamtschulen und eine schrittweise Auflösung von bestimmten Förderschulen im Sinne von Inklusion. " Das neue Gesetz sorgt für mehr Bildungsgerechtigkeit und verringert den Stress für die Schüler“, betonte die Ministerin.

Auch die Berichterstattung über lokale politische Themen kam in der Versammlung nicht zu kurz. Eva-Susanne Janssen erläuterte die Haltung der Hardegser SPD zur geplanten Stromtrasse (Forderung: Erdverkabelung) und zur geplanten Hähnchen-Mastanlage in Hevensen (Ablehnung).

Für Maßnahmen zur Erhaltung der Hardegser Burganlage soll ein Investitions- und Nutzungskonzept erstellt werden, damit Zuschüsse fließen können.

Jhv Hardegsen 2015-1

Vorsitzender Sandro Wolff berichtete von seinem Mitwirken beim Runden Tisch in Hardegsen - "Flüchtlingsbetreuung" zur Weiterentwicklung einer Willkommenskultur. Er steht von nun an als „Kontaktmensch“ für Sachspenden zur Verfügung. Die Zuweisungsquoten von Flüchtlingen für die Kommunen werden sich im Jahr 2015 weiter erhöhen. Hier ist die Mithilfe von allen gefragt, damit gesellschaftliche Integration stattfinden kann. Ausdrücklich wurde in diesem Zusammenhang das Engagement von der Familien und Generationsbeauftragten der Stadt Hardegsen Kerstin Lüpkes gelobt.

Da im Jahr 2016 Kommunalwahlen anstehen, will die Hardegser SPD darüber nachdenken, ob nicht für die Kernstadt ebenfalls ein Ortsrat gebildet werden kann.

Auch an der 1000-Jahrfeier der Stadt Hardegsen im September wird sich die SPD-Abteilung Hardegsen beteiligen. Ein Bratwurststand vor dem Burgstall und eine Kinderhüpfburg sind angedacht. Kuchenspenden sollen an das AWO-Burgstall-Cafe gehen.

Vorherige Meldung: OV Hardegsen lädt zum 2 Fahr Rad! -Tag am 21. Juni 2015 ein

Nächste Meldung: Familien Fahr Rad!-Tag bei bestem Radel - Wetter

Alle Meldungen