Abt. Hardegsen: Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD

 
Foto: SPD Hardegsen

Sandra Hase, Rolf Lieberum und Sandro Wolff

 

In der der Jahreshauptversammlung der SPD Abteilung Hardegsen am 27.04.2018 im Gasthaus Landkate in Ellierode erhielt Rolf Lieberum für 60 Jahre Parteizugehörigkeit die Gold-Silberne Ehrennadel. Abteilungsvorsitzender Sandro Wolff gratulierte im Namen der SPD, überreichte die Ehrenurkunde und dankte für das politische Engagement in einer so beeindruckend langen Zeit in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

 

Nach dem Bericht des Kassierers und des Vorsitzenden folgte der Bericht aus dem Stadtrat. Als erfreulich wurde von den Mitgliedern zur Kenntnis genommen, dass durch das Wirken der SPD im Stadtrat Hardegsen die Verwaltung eine Bedarfsabfrage unter den Eltern zum Projekt „Eselsbrücke – Hausaufgabenhilfe“ durchführen wird. Wolff dazu: „Wir wünschen uns eine Weiterführung und wollen das Projekt nicht aufgeben“.

Weiterhin wurde über die geplanten und bereits begonnenen Baumaßnahmen im Hardegser Stadtgebiet sowie über eine geplante Änderung des Bebauungsplanes berichtet. Im Anschluss folgte eine Aussprache mit den anwesenden Mitgliedern über die aktuelle Situation in Hardegsen und in den Ortschaften.

Wenig Verständnis brachten die Versammelten dafür auf, dass die Hardegser Kinderspielplätze gesperrt werden mussten. Es wurde die Frage gestellt, weshalb die Mängel, die zu der Sperrung geführt haben, nicht rechtzeitig erkannt und vor der Sommersaison behoben worden sind.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde das Thema 100jähriges Jubiläum der SPD-Hardegsen 2019 aufgegriffen. Es wurden erste Ideen und Vorschläge zum Ablauf der Feierlichkeiten im nächsten Jahr diskutiert. Auch konnte sich bereits ein erster Arbeitskreis aus der SPD-Abteilung Hardegsen bilden. (Text: Sandro Wolff)

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.