Abschlussveranstaltung des Mentoring-Programm "Politik braucht Frauen" am 12.02.2016

Politik Braucht Frauen
 
 

Am 12.02.2016 fand die Abschlussveranstaltung des Mentoring-Programm zur Förderung von Frauen "Politik braucht Frauen!" des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mit Unterstützng der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Haus der Region in Hannover statt.

 

An dem Programm nahmen u. a. Sylvia Vann (Mentee), Hildegard Pavel (Mentorin) sowie Annett Naumann (Mentee) und Stefan Kraus (Mentor) am Programm teil.

20160212 164413 Resized _1_

von links nach rechts: Sylvia Vann (Mentee), Annett Naumann (Mentee), Hildegard Pavel (Mentorin)

Die Begrüßung der anwesenden Mentees, Mentorinnen und Mentoren sowie der Gleichstellungsbeauftragten und Gäste erfolgte durch Hauke Jagau, Präsident der Region Hannover.

Es folgte die Grußansprache der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt. 450 Frauen konnten über das Mentoring-Programm gemeinsam mit erfahrenen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern Politik vor Ort kennenlernen und miterleben. In Ihrer Ansprache verwies Cornelia Rundt auf die Kommunalwahlen am 11. September 2016 und hofft, dass möglichst viele Frauen sich für eine Kandidatur entscheiden, denn Politik braucht Frauen. Im Anschluss bedankte sie sich bei den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten.

Politik Braucht Frauen Hauke Jagau
Politik Braucht Frauen Cornelia Rundt
Politik Braucht Frauen Gleichstellungsbeauftragte

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Gwendolin Jungblut, Juristin, Buchautorin, Moderatorin und Seminatrainerin aus Achim, die mit ihrem Vortrag "Die Chance ergreifen - Begeisterung entfachen" - Mit Elan zur Kandidatur so manchen Tipp mit auf den Weg gab.

Musikalisch wurde die Veranstaltung begleitet durch die Gruppe absolut resolut aus Wolfsburg.

Nach dem erhalt der Zertifikate hatten alle Anwesenden noch die Möglichkeit zum Austausch.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Frau Kruse, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Göttingen sowie Frau Wismach, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Northeim für die ausgezeichnete Betreuung während des Programms.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.